Projekt QUANTBOATS vom 21. Oktober 2013

 

Wie immer, im Romantik Hotel Wilden Mann, trafen sich einige Kiwaner und wer sicher dabei war, waren alle Segler unseres Clubs.

Projekt Quantboats, mit dem Referenten Max Schmid, stand heute auf der Traktandenliste. Doch bevor ich zu den Ausführungen von Max Schmid komme, ist zu erwähnen, dass auch die Küchencrew vom Wilden Mann ganze Arbeit geleistet hat. Der Hauptgang war ganz auf unseren Referenten abgestimmt und vorzüglich. Sogar das Dessert wurde als kleines Segel dargestellt. Es schmeckte super. Hier mal ein grosses Dankeschön an die ganze Crew von Arno.

 

Nun aber zum Quantboat!
„Quantboats von Max Schmid und Michael Aeppli gegründet - plant, mit DSS Booten interessierten und erfahrenen Seglern und Seglerinnen den Zugang zu einer neuen, intensiver und dynamischer Art des Segelns auf Binnengewässern zu ermöglichen.
Der Anfang machte die QUANT28. Das erste Exemplar dieses Sportbootes kam 2011 in die Schweiz. Bereits die ersten Regatten haben gezeigt, was dieser "Lakeracer" zu leisten imstande ist und welche Unterschiede sich im Vergleich zu modernen Sportbooten konventioneller Bauart herauskristallisierten. Die Entwicklung dieses aussergewöhnlichen Bootes erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Team von Hugh Welbourn, welches von QUANTBOATS gebrieft und mit der Realisation beauftragt wurde.

 

WAS IST DSS UND WIE FUNKTIONIERT ES?

DSS ist die Abkürzung für "DYNAMIC STABILITY SYSTEM". DSS ist heute ein bald 10 Jahre lang erforschtes, in der Praxis getestetes und patentiertes System, dass dafür sorgt, dass das Boot zukünftig dann viel aufrichtendes Moment entwickelt, wenn es gebraucht wird bei mehr Wind nämlich. 

 

 

 zurück