Eine Geige entsteht

 

Nach einer kurzen, humorvollen Einführung von Clubpräsident Daniel Meyer— damit auch ja niemand was vergeigt an diesem Abend, erhielt Geigenbauer Beat Gabriel das Wort und liess die anwesenden Clubmitglieder in seiner Werkstatt in Adligenswil mit einer unglaublichen Wucht und Intensität in das Entstehen einer Geige eintauchen.

 

Beat Gabriel erklärte minuziös, wie eine Geige entsteht. Jeder Schritt wurde mit Werkstücken genau erklärt und visualisiert. Und immer wieder versicherte er, dass jeder, der die nötige Geduld habe, diese Arbeit tun könne – bloss nahmen ihm sicher die wenigsten diese Aussage ab.

Eine Geige entsteht mit relativ einfachen Materialien und dank über Jahrhunderte weitergegebenem Wissen. Die notwendige handwerkliche Sorgfalt und Güte ist sehr eindrücklich. In einer handgefertigten Geige stecken etwa 200 Stunden Arbeit, im Verkauf kostet sie zwischen 12'000 und 18'000 Franken. Dass dieses Handwerk zwar nicht zu Reichtum, dafür aber zu einer unglaublichen Erfüllung und Freude führt, war aus jedem Satz von Beat Gabriel zu spüren. Und so hätten ihm die Anwesenden noch lange interessiert zugehört, wenn nicht das Essen im «Rössli» in Adligenswil gewartet hätte.

 

 

 

 zurück