Unsere Sozialaktionen

Das Hauptziel der Kiwanis - Organisation ist der soziale Einsatz

 

Die KC Luzern Pilatus - Mitglieder unterstützten Menschen mit finanziellen Mitteln, oder unterstützen mit eigenen Taten. Alle Mitglieder des Kiwanis Clubs Luzern Pilatus sind verpflichtet, je nach Möglichkeit aktiv an sozialen Anlässen teilzunehmen. Die KC Luzern Pilatus - Mitglieder bestimmen über den Einsatz der sozialen Hilfe und über den Einsatz der finanziellen Mittel aus der Charity - Kasse. Der Sozialverantwortliche zeigt in Absprache mit der Sozialkommission und dem KC Luzern Pilatus – Vorstand Einsatzmöglichkeiten auf.

 

Unter der Obhut des jeweiligen KC Luzern Pilatus - Präsidenten, setzen sich alle Kiwaner mit diversen Aktionen dafür ein, dass die Charity - Kasse genügend finanzielle Mittel aufweist.

Einweihungsfest Alp Ruogig

2018

 

 

Einweihungsfest

 

Das Schild zeigt den Weg zur Ruogig für die Gäste, Sponsoren und den Kiwanern vom Kiwanis Luzern Pilatus.

 

 

 

 

mehr erfahren

Sanierungsprojekt Alp Ruogig

2017 -2018

 

 

 

Das Haus auf der Alp Ruogig ist arg in die Jahre gekommen und muss, nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, dringend saniert und ausgebaut werden. 

Und da begann das Engagement des Kiwanis Club Luzern-Pilatus im 2017.

 

mehr erfahren

Rodtegg

 

7. September 2015

 

 

Mit Hammer und Säge wurde in ‚Fronarbeit’ an drei Wochenenden ein neuer Unterstand gebaut.

 

mehr erfahren

 

Pflegeheim Steinhof, Luzern 

18. März 2013

 

 

Am Montag, 18. März 2013 traf sich eine grosse Anzahl von Kiwanern mit ihren Frauen im Pflegeheim Steinhof in Luzern. Der Gastgeber Herr Paul Otte begrüsste uns in den alt-ehrwürdigen Gemäuern des Steinhofs. Im anschliessenden Referat, vorgetragen durch den Heimleiter Herr Otte durften wir einiges über das Pflegeheim Steinhof erfahren. Hier ein kleiner Auszug aus seinen Ausführungen

 

mehr erfahren

 

Sozialessen für Eliminate

7. Januar 2013

 

 

Eine stattliche Anzahl von über 30 Kiwanern traf sich vor der „Alten Münz“ bei relativ angenehmer Temperatur zu Glühwein und Kastanien. Rege wurde über die erhaltenen Weihnachtsgeschenke diskutiert und auf das neue Jahr angestossen. Traditionell verschob sich anschliessend der „Tross“ in die „Alte Münz“ zum Sozialessen

 

mehr erfahren

 

Eliminate Sammelaktion

28. November 2011

 

 

Kiwanis International und UNICEF haben sich im «Eliminate-Projekt» zusammengeschlossen, um Tetanus bei Müttern und Kleinkindern weltweit bis im Jahr 2015 zu beseitigen. Jedes Jahr sterben schätzungsweise 60'000 Neugeborene und 30'000 Mütter an dieser Krankheit. 

 

mehr erfahren

 

Pfadi Zytturm

7. November 2011

 

 

Rund 120 Kinder und Jugendliche aus dem Gemeinden Adligenswil, Udligenswil, Meierskapel und Luzern bilden zusammen die Pfadi Zytturm. Die Abteilung Zytturm gehört zum Corps Musegg und ist Teil der Pfadi Luzern. 

 

Die Pfadi Zytturm benutzte für ihre Aktivitäten seit 1992 im Zimmeriwald eine Pfadischeune. Per Ende 2012 wird nun dieses Vertragsverhältnis aufgelöst 

 

mehr erfahren

 

Fondation Suisse-Santé-Haiti

17. Oktober 2011

 

 

Am Kiwanis Meeting vom Montag, 17. Oktober 2011 durfte der Kiwanis Club Luzern-Pilatus einem packenden Referat von Fredy Sidler beiwohnen. Der Präsident des Stiftungsrates der Fondation Suisse-Santé-Haiti schaffte es, innerhalb seines packenden Vortrages, unseren Mitgliedern sowohl die grossen Aufgaben der SSH- Fondation, wie auch mit eindrücklichen Bildern das grosse Elend in Haiti, näher zu bringen. 

 

 

mehr erfahren

 

KISPEX - Kinderspitex Zentralschweiz

10. Januar 2011

 

 

An unserer Generalversammlung vom letzten September durften wir uns informieren lassen über Herrn Professor Dr. med. Gregor Schubiger und dessen besondere Verdienste um die inzwischen bereits über 15 Jahre etablierte KISPEX – Kinderspitex Zentralschweiz.

 

mehr erfahren

 

Wasser für die Dritte Welt (W3W)

????

 

 

Das Ziel von W3W ist Hunger und Armut in der Welt zu bekämpfen.

Dies soll durch eine signifikante Steigerung der Produktivität kleiner und marginaler Bauernbetriebe erreicht werden. Voraussetzung dazu sind ein effizienter und haushälterischer Umgang mit den natürlichen Ressourcen Wasser und Land, sowie der Einsatz kapital-sparender und innovativer Bewässerungsmethoden. Damit werden sehr produktive Arbeitsplätze geschaffen.

 

mehr erfahren

 

Unwetter Uri

2002

 

 

16.11.2002: Schwere Regenfälle, heftige Sturmböen, Hochwasser und Erdrutsche im ganzen Alpenraum sowie im Tessin. Zahlreiche Verkehrswege und Telefonleitungen in der Schweiz sind unterbrochen. Überall suchen sich die Schlamm und Wassermassen den Weg talwärz.

 

Auch das "Heimetli" der Familie Zgraggen wurde durch eine Schlammlavine schwer beschädigt. Der KC Luzern Pilatus half tatkräftig beim Wiederaufbau.

 

mehr erfahren