KISPEX - Kinderspitex Zentralschweiz vom 10. Januar 2011

An unserer Generalversammlung vom letzten September durften wir uns informieren lassen über Herrn Professor Dr. med. Gregor Schubiger und dessen besondere Verdienste um die inzwischen bereits über 15 Jahre etablierte KISPEX – Kinderspitex Zentralschweiz.

 

Ein Kind hat zu Hause alles in seiner Nähe, was ihm lieb ist. Dies gibt ihm Geborgenheit und Sicherheit, auch wenn es schwer krank ist. Es ist umgeben von seinen vertrauten Angehörigen, denen es seine Ängste mitteilen kann, die seine Schmerzen mit ihm aushalten und die es notfalls auch beim Sterben begleiten. Bei der Pflege sind die Eltern auf die Mithilfe von ausgebildeten Fachpersonen angewiesen. Das war der Bedürfnishintergrund, welcher am 15. Mai 1995 dazu führte, dass eine Initiativgruppe aus Pflegefachpersonen, Kinderärztinnen/ärzten sowie Eltern nach einiger Vorbereitungsarbeit den Verein „KinderSpitex Zentralschweiz" gründeten. KISPEX ermöglicht seither die Pflege schwerkranker Kinder zu Hause durch diplomierte Pflegefachfrauen in Zusammenarbeiten mit der Ärzteschaft und den stationären Einrichtungen, sowie den Spitex-Diensten. Die Kosten werden zum Teil von Sozial- und Kranken-Versicherungen getragen, ergänzt durch Kantons- und Gemeindebeiträge. Weitere Mittel beschafft sich der Verein aus Mitgliederbeiträgen, Spenden von Sponsoren und Gönnern, sowie Wohltätigkeitsveranstaltungen.

 

Schön, dass wir unsere Sozialspende von CHF 3000.00 nun direkt an den Ehrenpräsidenten des Vereins KISPEX leisten und ihn in unserem Kreise persönlich begrüssen durften

 

Weitere Informationen zur Kinderspitex finden Sie hier...

 

 

 zurück